Die Gewinner des Fotowettbewerbes „Planeten-Parade“ stehen fest!

Der diesjährige Herbsttermin des Astronomietages war nicht nur die „lange Nacht der Planeten“, sondern hatte auch wieder einen Fotowettbewerb. Diesmal waren passend zum Thema Bilder von Planeten gefragt. 16 Bildgeber mit insgesamt 36 Fotos waren am Start. Nun stehen die Gewinner fest. Wir gratulieren Marco Ludwig und Thorsten Schipmann für den ersten und zweiten Platz. Den dritten Platz teilten sich gleich 5 Fotografen: Rainer Anton, Rainer Kleibrink, Jürgen Dirscherl, Francesco Geranio und Michael Schomann. Da jedoch nur 3 mal der Mars-Guide aus dem Kosmos Verlag als Preis vorgesehen war, mußte das Losglück für den dritten Platz entscheiden und Rainer Anton hatte dieses Glück. Hier nun die drei Gewinner Bilder und ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer!

Erster Platz: Venus am Abendhimmel am 19. April 2020 in Tungendorf. Gratulation an Marco Ludwig von den Sternfreunden Neumünster in Schleswig-Holstein zu diesem wirklich stimmungsvollem Bild.
Die Venus in voller Pracht im Sommer 2020 mit dem Cassegrain 500/5000mm der Hans-Zimmermann-Sternwarte im IR und UV Licht mit Wolkenstrukturen. Wir gratulieren Thorsten Schipmann von den Sternfreunden Braunschweig Hondelage zum zweiten Platz.
Herzlichen Glückwunsch an Rainer Anton zum dritten Platz, der den „Herr der Ringe“ mit einem 50cm Ritchey-Chrétien Teleskop am 29. Mai 2019 auf der IAS-Sternwarte in Namibia fotografiert hat.

Fotowettbewerb „Planeten-Parade“ zur Langen Nacht der Planeten

Auch zum zweiten diesjährigen Astronomietag gibt es wieder einen kleinen Fotowettbewerb, bei dem ihr diesmal sogar Buchpreise gewinnen könnt. Das Thema liegt auf der Hand bei so vielen Planeten am Nachthimmel: Planeten-Parade. Zu diesem Thema könnt ihr aus eurem Fundus oder sogar aktuell zur Langen Nacht der Planeten am 24. Oktober 2020  fotografierte Planetenbilder einreichen. Gerne dürfen auch mehrere Planeten auf eine Collage. Bitte die Fotos am 24. Oktober 2020 bei Michael Schomann unter der E-Mail-Adresse michael.schomann@vds-astro.de einreichen.

Fotowettbewerb „Planeten-Parade“ zur Langen Nacht der Planeten weiterlesen

Veranstaltungs-Anmeldung für die Lange Nacht der Planeten 2020 freigeschaltet

Nachdem die Lockerungen in vielen Bundesländern Veranstaltungen in Sternwarten wieder möglich machen und einige bereits wieder für den Publikumsverkehr geöffnet haben, hat der VdS-Vorstand beschlossen, den zweiten Astronomietags-Termin des Jahres am 24. Oktober 2020 als solchen offiziell zu machen.

Veranstaltungs-Anmeldung für die Lange Nacht der Planeten 2020 freigeschaltet weiterlesen

Online-Live-Angebote zum Astronomietag am 28. März

Leider können wir den Astronomietag am 28. März nicht gemeinsam mit allen Astronomieinteressierten vor Ort begehen. Stattdessen gibt es eine Reihe von Online-Angeboten. Lassen Sie sich inspirieren, werfen Sie von Zuhause aus einen Blick auf den Sternhimmel – egal ob aus dem Garten, vom Balkon oder einfach nur durchs Fenster. Teilen Sie Ihre Erlebnisse in den sozialen Medien mit uns und allen anderen! Nutzen Sie den Hashtag #AstronomietagOnline

Online-Live-Angebote zum Astronomietag am 28. März weiterlesen

Astronomietag am 28. März 2020 ausschließlich online

Aufgrund der Vorgaben der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus vom 16. März 2020 dürfen am Astronomietag am 28. März 2020 keine der zuvor angemeldeten 185 Veranstaltungen vor Ort stattfinden. Wir möchten Sie stattdessen einladen, den Astronomietag mit uns online zu begehen. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, dort werden wir alle zusammen einen virtuellen Ausflug ins All unternehmen – mit aktuellen Bildern der Schmuckstücke des Sternhimmels im Livestream auf dem Youtube-Kanal des Hauses der Astronomie, sofern es das Wetter erlaubt. Alternativ wird dort ein Vortragsprogramm angeboten.

Coronavirus-Situation und Astronomietag

185 verschiedene Veranstaltungen in ganz Deutschland und der Schweiz waren bis dato für den Astronomietag am 28. März 2020 registriert. Doch nun macht (nicht nur uns) die Verbreitung des Coronavirus einen Strich durch die Rechnung. Behörden empfehlen, soziale Kontakte zu meiden, um die Verbreitung des Virus so gut wie möglich zu verhindern. Das ist bedauerlich, in dieser Situation jedoch vernünftig. Wir gehen davon aus, dass der Astronomietag am 28. März in erster Linie online stattfinden wird. Die Ausrichter der jeweiligen Veranstaltungen vor Ort treffen unter Einbeziehung der jeweils geltenden Vorschriften die Entscheidung ob ihre Veranstaltungen stattfindet. Bitte erkundigen Sie sich vor einem Besuch bei den Veranstaltern. Wir bitten um Ihr Verständnis für notwendige – auch kurzfristige – Absagen.

Auch wenn die Veranstaltung bei Ihnen vor Ort ausfällt: Ein wenig „Sternhimmel live“ werden wir Ihnen am 28. März 2020 trotzdem bieten. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, dort werden wir alle zusammen einen virtuellen Ausflug ins All unternehmen – mit aktuellen Bildern der Schmuckstücke des Sternhimmels, sofern es das Wetter erlaubt. Ein neuer Termin für den Astronomietag in diesem Jahr steht bereits fest: Der 24. Oktober 2020. Dann wird abends der Halbmond mit seiner Kraterlandschaft zu einem Spaziergang einladen, die Planeten Jupiter und Saturn sind am Abendhimmel zu sehen. Später wird der rote Planet Mars als Star der Nacht die Himmelsbühne betreten. Bleiben Sie neugierig – und vor allem gesund!

Veranstaltungs-Anmeldung für den Astronomietag 2020 freigeschaltet

Nur noch vier Monate bis zum nächsten Astronomietag am 28. März 2020 – ab sofort ist die Online-Anmeldung freigeschaltet, über die astronomisch interessierte Privatpersonen, Schulen, Volkssternwarten, amateurastronomische Vereine, Planetarien, Forschungsinstitute und weitere Einrichtungen wie Museen oder auch Online-Formate Veranstaltungen zum Astronomietag registrieren sowie Poster und Infomaterial bestellen können.

Poster und Banner zum Astronomietag 2020 stehen zum Download bereit

Bühne frei für die neuen Motive zum Astronomietag am 28. März 2020 : Passend zum Motto „Venus, Mond und die sieben Schwestern“ fokussiert sich das moderne, aufgeräumte Design auf die Plejaden. Ab sofort stehen im Downloadbereich für Veranstalter das Plakat zum Astronomietag 2020 und Webseiten-Banner in verschiedenen Größen zur Verfügung. Weitere Materialien werden das Angebot für Veranstalter in Kürze ergänzen.

229 Veranstaltungen zum Astronomietag 2019 in Deutschland und der Schweiz

Astronomisch interessierte Privatpersonen, Schulen, Volkssternwarten, amateurastronomische Vereine, Planetarien, Forschungsinstitute und weitere Einrichtungen wie Museen bieten in diesem Jahr 229 verschiedene Veranstaltungen zum Astronomietag in ganz Deutschland und der Schweiz an. Die Veranstaltungen beschränken sich nicht nur auf den eigentlichen Astronomietag am Samstag, dem 30. März; einige beginnen bereits am Freitag, dem 29., andere enden am Sonntag, dem 31. oder beziehen das vorangehende oder folgende Wochenende mit ein. Wir wünschen allen Veranstaltern gutes Gelingen und klaren Himmel sowie allen Besuchern eine tolle Erfahrung!

Powerpoint-Präsentation zur Lichtverschmutzung

Von Luftverschmutzung hat jeder schon einmal gehört, aber was ist eigentlich diese „Lichtverschmutzung“? Das zeigt die Präsentation der VdS-Fachgruppe Dark Sky: Fachgruppenleiter Andreas Hänel stellt allen Veranstaltern des Astronomietages eine Powerpoint-Datei zur Verfügung, die als „Diashow“ automatisch abgespielt werden kann.  (Man kann sie sich natürlich auch herunterladen und ansehen, wenn man kein Veranstalter ist.)

Powerpoint-Präsentation zur Lichtverschmutzung weiterlesen