Alle Beiträge von Carolin Liefke

Veranstaltungs-Anmeldung für den Herbst-Astronomietag 2021 freigeschaltet

Wenn man etwas zum zweiten Mal macht, wird es zur Tradition. Hier ist er also, der Herbst-Astronomietag 2021, und ihm werden hoffentlich viele weitere folgen. Begehen wollen wir ihn unter dem Motto „Juwelen am Himmelszelt – eine Reise zu den Riesenplaneten“, denn am ausgewählten Tag, dem 16. Oktober 2021, stehen Jupiter und Saturn zusammen mit Venus und Mond prominent funkelnd am Sternhimmel.

Veranstaltungs-Anmeldung für den Herbst-Astronomietag 2021 freigeschaltet weiterlesen

Online-Veranstaltungen am Astronomietag 2021

Fast 40 Veranstalter aus ganz Deutschland beteiligen sich mit über 80 verschiedenen Angeboten am Online-Programm zum heutigen Astronomietag: Social-Media-Aktionen, Videopremieren, virtuelle Führungen, Online-Vorträge und Live-Beobachtungen durchs Teleskop. Zu den Highlights zählen beispielsweise das Programm des Schülerforschungszentrums Nordhessen in Kassel mit einer Reihe von Beiträgen vom frühen Nachmittag bis spät in die Nacht, das Angebot des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung in Göttingen inklusive Laborführung, die Virtual-Reality-Tour des Planetarium Merseburg oder Vortrag der Starkenburg-Sternwarte Heppenheim zur Mondlandeverschwörung.

Veranstaltungs-Anmeldung für den Astronomietag 2021 freigeschaltet

Nach den beiden Veranstaltungen des Jahres 2020 wird auch der Astronomietag am 20. März 2021 von der Coronavirus-Situation beeinträchtigt sein. Zur Zeit ist vollkommen unklar, ob dann überhaupt öffentliche Veranstaltungen vor Ort stattfinden können. Der Astronomietag 2021 soll aber in jedem Fall begangen werden, und zwar primär online.

Veranstaltungs-Anmeldung für den Astronomietag 2021 freigeschaltet weiterlesen

Fotowettbewerb „Planeten-Parade“ zur Langen Nacht der Planeten

Auch zum zweiten diesjährigen Astronomietag gibt es wieder einen kleinen Fotowettbewerb, bei dem ihr diesmal sogar Buchpreise gewinnen könnt. Das Thema liegt auf der Hand bei so vielen Planeten am Nachthimmel: Planeten-Parade. Zu diesem Thema könnt ihr aus eurem Fundus oder sogar aktuell zur Langen Nacht der Planeten am 24. Oktober 2020  fotografierte Planetenbilder einreichen. Gerne dürfen auch mehrere Planeten auf eine Collage. Bitte die Fotos am 24. Oktober 2020 bei Michael Schomann unter der E-Mail-Adresse michael.schomann@vds-astro.de einreichen.

Fotowettbewerb „Planeten-Parade“ zur Langen Nacht der Planeten weiterlesen

Veranstaltungs-Anmeldung für die Lange Nacht der Planeten 2020 freigeschaltet

Nachdem die Lockerungen in vielen Bundesländern Veranstaltungen in Sternwarten wieder möglich machen und einige bereits wieder für den Publikumsverkehr geöffnet haben, hat der VdS-Vorstand beschlossen, den zweiten Astronomietags-Termin des Jahres am 24. Oktober 2020 als solchen offiziell zu machen.

Veranstaltungs-Anmeldung für die Lange Nacht der Planeten 2020 freigeschaltet weiterlesen

Online-Live-Angebote zum Astronomietag am 28. März

Leider können wir den Astronomietag am 28. März nicht gemeinsam mit allen Astronomieinteressierten vor Ort begehen. Stattdessen gibt es eine Reihe von Online-Angeboten. Lassen Sie sich inspirieren, werfen Sie von Zuhause aus einen Blick auf den Sternhimmel – egal ob aus dem Garten, vom Balkon oder einfach nur durchs Fenster. Teilen Sie Ihre Erlebnisse in den sozialen Medien mit uns und allen anderen! Nutzen Sie den Hashtag #AstronomietagOnline

Online-Live-Angebote zum Astronomietag am 28. März weiterlesen

Astronomietag am 28. März 2020 ausschließlich online

Aufgrund der Vorgaben der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus vom 16. März 2020 dürfen am Astronomietag am 28. März 2020 keine der zuvor angemeldeten 185 Veranstaltungen vor Ort stattfinden. Wir möchten Sie stattdessen einladen, den Astronomietag mit uns online zu begehen. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, dort werden wir alle zusammen einen virtuellen Ausflug ins All unternehmen – mit aktuellen Bildern der Schmuckstücke des Sternhimmels im Livestream auf dem Youtube-Kanal des Hauses der Astronomie, sofern es das Wetter erlaubt. Alternativ wird dort ein Vortragsprogramm angeboten.

Coronavirus-Situation und Astronomietag

185 verschiedene Veranstaltungen in ganz Deutschland und der Schweiz waren bis dato für den Astronomietag am 28. März 2020 registriert. Doch nun macht (nicht nur uns) die Verbreitung des Coronavirus einen Strich durch die Rechnung. Behörden empfehlen, soziale Kontakte zu meiden, um die Verbreitung des Virus so gut wie möglich zu verhindern. Das ist bedauerlich, in dieser Situation jedoch vernünftig. Wir gehen davon aus, dass der Astronomietag am 28. März in erster Linie online stattfinden wird. Die Ausrichter der jeweiligen Veranstaltungen vor Ort treffen unter Einbeziehung der jeweils geltenden Vorschriften die Entscheidung ob ihre Veranstaltungen stattfindet. Bitte erkundigen Sie sich vor einem Besuch bei den Veranstaltern. Wir bitten um Ihr Verständnis für notwendige – auch kurzfristige – Absagen.

Auch wenn die Veranstaltung bei Ihnen vor Ort ausfällt: Ein wenig „Sternhimmel live“ werden wir Ihnen am 28. März 2020 trotzdem bieten. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, dort werden wir alle zusammen einen virtuellen Ausflug ins All unternehmen – mit aktuellen Bildern der Schmuckstücke des Sternhimmels, sofern es das Wetter erlaubt. Ein neuer Termin für den Astronomietag in diesem Jahr steht bereits fest: Der 24. Oktober 2020. Dann wird abends der Halbmond mit seiner Kraterlandschaft zu einem Spaziergang einladen, die Planeten Jupiter und Saturn sind am Abendhimmel zu sehen. Später wird der rote Planet Mars als Star der Nacht die Himmelsbühne betreten. Bleiben Sie neugierig – und vor allem gesund!